Vom Gelingen und Scheitern

Schreibwerkstatt 5. Teil

Die Wasserburg Rindern lädt alle, die am Schreiben eigener Texte Freude haben und diese Texte veröffentlichen wollen, zu einer Schreibwerkstatt ein. In fünf Wochenendseminaren werden die Teilnehmer/-innen fachlich und kompetent zum Schreiben eigener Texte angeleitet und kritisch begleitet. Im Herbst 2020 soll eine Anthologie mit einer Auswahl dieser Texte herausgegeben werden.
Die Arbeit im Seminar gliedert sich in drei verschiedene Lernbereiche, die eng miteinander verwoben sind. In einem ersten Lernbereich werden Texte (Gedichte, Kurzgeschichten etc.) geschrieben. Schreiben wird dabei als Spiel, als Experiment, als Formen- und Ausdruckssuche verstanden. Schreibspiele und kreative Aufgaben sollen dazu anregen, Phantasie und Produktivität zu entwickeln. In einem zweiten Lernbereich werden gezielt zum Thema: -Vom Gelingen und Scheitern- Texte geschrieben. Die thematische Vorgabe soll breiten Raum für die eigene Phantasie der Autor/-innen lassen. In welcher Form die Kursteilnehmer/-innen das Thema verarbeiten, bleibt ihnen überlassen. Es werden methodische und handwerkliche Aspekte des Schreibens vermittelt und anhand von Beispieltexten erläutert. In einem dritten Lernbereich erfolgt eine kritische Auseinandersetzung mit den geschriebenen Texten.
Nicht der Autor, sondern die handwerkliche Qualität des Textes steht im Mittelpunkt der Kritik. Durch den Wechsel von individuellem und kollektivem Schreiben und die Verbindung von Textproduktion und Textkritik sollen die Lust am Schreiben, am kreativen sprachlichen Gestalten sowie das Beurteilungsvermögen im Hinblick auf Literatur gefördert und geschult werden.
Zur Teilnahme an dem Seminar sind keine Vorerfahrungen notwendig. Die fachliche Begleitung der Schreibwerkstätten liegt in den Händen von Frank Lingnau und Alfons Huckebrink. Beide sind Veranstalter der Münsteraner Literaturmeisterschaften, Herausgeber der Anthologie sechskommanull und arbeiten selber als Autoren und Literaturkritiker.

 
Beginn: Fr, 30.10.2020 um 17:00 Uhr
Ende: Sa, 31.10.2020 bis 17:30 Uhr
 
Seminarnummer: 20-702I7-05
Veranstaltungsleitung: Frank Lingnau, Alfons Huckebrink
Sekretariat: Heidi Osterkamp
Gebühr: 110,00 Euro im Doppelzimmer
120,00 Euro im Einzelzimmer